2010

Pressemeldung: Regensburger Zahnärzte spenden 3000 Zahnpflegesets an Alten- und Pflegeheime

Der Verein Zahnärzte um Regensburg (ZUR / www.z-u-r.de) spendet in großen Mengen spezielle Zahnbürsten und Hilfsmittel zur Prothesenpflege an Alten- und Pflegeheime in Stadt und Landkreis Regensburg.

Stellvertretend für viele Einrichtungen übergibt der 1. Vorsitzende des Vereins Herr Dr. Christian Schubert, Pentling,  mehrere Kartons an den Heimleiter des Johannestiftes am Ziegetsberg Herrn Armin Gayk und der leitenden Pflegefachkraft Frau Manuela Könitzer.

Mitglieder des Vereins betreuen Alten- und Pflegeheime in Stadt und Landkreis ambulant.

Der Verein hat beschlossen insbesondere bedürftige Heimbewohner zu unterstützen und deshalb aus eigenen Mitteln mehrere tausend spezielle Zahnbürsten und Prothesensets gekauft.  Diese werden den, durch Zahnärzte des Vereins betreuten, Heimen zur Verteilung übergeben.

”Eines der wichtigsten Ziele des Vereines ist es die Mundgesundheit unserer Bevölkerung und den Wissenstand über die Vorteile der Zahnprohylaxe zu fördern „  erläutert Dr. Schubert und freut sich bei der Übergabe im Johannesstift

uebergabe_johannesstift_01

Übergabe der Spenden im Bürgerheim Kumpfmühl:

uebergabe_kumpfmuehl

Übergabe der Spenden im Rotkreuzheim:

uebergabe_rotkreuzheim_01

Übergabe der Spenden in der Pflegeresidenz Lindenpark in Regenstauf:

uebergabe_lindenpark_01
uebergabe_lindenpark_02

Alle vom ZuR verteilten Spendenpakete auf einen Blick:

spendenpakete

Fortbildung

Fortbildung für Mitglieder und deren Mitarbeiter

Fit in die Zukunft mit der “alten” GOZ

  • Probleme und korrekte Anwendung der Paragraphen im Vertragsverhältnis mit dem Patienten.
  • Vom ersten Kontakt bis zur Rechnungsstellung.
  • Rechtssichere Vereinbarungen im bereich GKV und PKV
  • Darstellung anhand von Fallbeilspielen

Referentin: Irmgard Marischler

    Datum:      20. Januar 2010
    Zeit:            19:00 Uhr
    Ort:               Dechbettener Hof, Regensburg

Fortbildung für Mitglieder und deren Mitarbeiter auf der Grundlage des von BLZK und KZVB angebotenen QM-Systems

Fit im Qualitätsmanagement? Gesetzliche Aufgaben erfüllt?

Was ist QM und wie kann ich QM in der ZA-Praxis sinnvoll einsetzen.
Was steht in den GBA - Anforderungen und wie können diese in meiner ZA-Praxis Schritt für Schritt umgesetzt werden.
Erläuterung der QM-CD anhand einer Ist-Analysenstruktur für die eigene Praxis.
Welche Abläufe sollten in einer ZA-Praxis sinnvoller weise beschrieben werden und wie gehe ich vor.

Referentin: Christa Weinmar

    Datum:      17. März 2010
    Zeit:            17:00 bis 20:00 Uhr
    Ort:               Dechbettener Hof, Regensburg

 

©2012 Zahnärzte um Regensburg e.V.